Aus aktuellem Anlass - PDF zum Download:

COVID-19: Tipps für Eltern
Herausgeber: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Leistungen

Psychotherapie für Kinder-, Jugendliche und junge Erwachsene/Studenten von 17 - 21 Jahren

Ich behandele nach einem ganzheitlichen Ansatz und mit individuell abgestimmten Behandlungsplänen mittels:

Verhaltenstherapie

  • Einzelsitzungen (50 Minuten)
  • Familientherapie
    • Systemische Methoden, Eltern-Kind-Interaktionstraining/Marte Meo
    • Familienaufstellungen
  • Entspannungsverfahren (Imaginative Methoden, Atementspannung, Yoga, PMR)
  • Traumatherapie (EMDR, imagery rescribting)
  • Lerntherapie
  • PEP (nach Dr. Bohne) www.dr-michael-bohne.de
  • Biofeedbacktherapie bewährt bei Ängsten, Anspannungszuständen, Schmerzen

Spezialisierungen

  • AD(H)S, Hochbegabung (IQ-Tests z. B. WISC V, wenn bereits seelische Symptome vorliegen)
  • Psychogene Essstörungen (Bulimie), Impulskontrollstörungen
  • Krankheitsbewältigung bei körperlichen Erkrankungen mit seelischer Beteiligung (Stress, Neurodermitis, Asthma, Migräne, Diabetes)
  • Somatoforme Schmerzen (Bauchschmerzen, Kopfschmerzen)
  • Trennungsängste, Regulationsstörungen, Depressionen im Kleinkindalter (0-6 Jahre)
  • Traumafolgestörungen z.B. bei Bindungstraumata von Adoptions- und Pflegekindern
  • Lern- und Leistungsprobleme, Lernunlust (Diagnostik von Lese-/Rechtschreibschwäche, Mathematikschwäche, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme, Intelligenzdiagnostik)

Schwerpunkte

  • Mutismus 
  • Ängste, Soziale Phobie, Zwänge
  • Depressionen
  • Komorbide Störungen bei Asperger-Autismus (Durchführung von ADOS, ADI-R für kooperierende Facharztpraxen)

Service für Studenten

Ihr findet uns im Uniforum, wenige Meter von der Unibrücke entfernt. Kurze Wege und unkomplizierte Termine zwischen den Vorlesungen sind echte Argumente, bei uns vorbeizukommen. Kompetente psychotherapeutische Behandlung gibt’s garantiert dazu …